Weingläser

240 Produkte

Sortierung:

Undfined sort method

Weisswein Glas Belfesta (Pure)

Zwiesel

Weisswein Glas Belfesta (Pure)

CHF 16.90

Rotwein Glas Cabernet Belfesta (Pure)

Zwiesel

Rotwein Glas Cabernet Belfesta (Pure)

CHF 16.90

Weisswein Glas Vina

Zwiesel

Weisswein Glas Vina

CHF 13.90

Riesling Glas Belfesta (Pure)

Zwiesel

Riesling Glas Belfesta (Pure)

CHF 11.40

Wasserkelch Vina

Zwiesel

Wasserkelch Vina

CHF 13.90

Rotwein Glas Taste

Zwiesel

Rotwein Glas Taste

CHF 9.50

Bordeaux Glas Taste

Zwiesel

Bordeaux Glas Taste

CHF 10.90

Weissweinglas Vinoble

Berndorf

Weissweinglas Vinoble

CHF 54.90

Bordeaux Glas Vina

Zwiesel

Bordeaux Glas Vina

CHF 14.90

Burgunderglas Vinoble

Berndorf

Burgunderglas Vinoble

CHF 59.90

Burgunder Glas Vina

Zwiesel

Burgunder Glas Vina

CHF 13.90

Rotweinglas Vinoble

Berndorf

Rotweinglas Vinoble

CHF 56.90

Die Welt der Weingläser: Ein Guide für Kenner und Genießer

Weingläser sind weit mehr als nur Behälter für edle Tropfen. Sie spielen eine entscheidende Rolle bei der Entfaltung des Geschmacks, das Aussehen und sogar das Aroma eines Weines. In diesem Artikel erforschen wir die vielfältige Welt der Weingläser und deren verschiedene Kelchformen, um herauszufinden, welches Glas am besten zu Ihrem Lieblingswein passt.

Kelchformen und ihre Bedeutung

Wenn es um die Kelchformen von Weingläsern geht, gibt es keine strikten Regeln, aber dennoch einige allgemeine Richtlinien. Die Form eines Weinglases kann einen erheblichen Einfluss auf das Weinerlebnis haben, indem sie bestimmte Nuancen von Geschmack und Aroma hervorhebt oder verbirgt.

Bordeauxglas

Das Bordeauxglas ist wahrscheinlich die bekannteste Kelchform. Es hat eine große, nach oben hin verjüngende Öffnung. Diese Form ermöglicht, dass der Wein gut atmen kann und beim Schwenken im Glas genug Raum hat, um seine vollen Aromen freizusetzen. Besonders geeignet ist diese Kelchform für kräftige, tanninreiche Rotweine wie Cabernet Sauvignon oder Bordeaux.

Burgunderglas

Im Vergleich zum Bordeauxglas hat ein Burgunderglas eine breitere Bauchform und einen engeren Rand. Dieses Design fängt die feinen, zarten Aromen von Burgunderweinen und anderen fruchtigen Rotweinen wie Pinot Noir optimal ein. Der breitere Bauch des Glases ermöglicht es dem Wein, besser zu atmen und seine Komplexität vollständig zur Geltung kommen.

Weißweinglas

Ein klassisches Weißweinglas hat im Allgemeinen eine kleinere, schmalere Form als ein Rotweinglas. Diese Größe hilft, die Frische und Säure von Weißweinen beizubehalten und zugleich das Aroma intensiv zu konzentrieren. Chardonnay- oder Sauvignon Blanc-Liebhaber werden diese Kelchform zu schätzen wissen.

Form eines Weinglases: Stiel und Fuß

Neben der Kelchform sind auch der Stiel und der Fuß eines Weinglases wichtige Aspekte, die man bei der Auswahl berücksichtigen sollte. Sie beeinflussen nicht nur das Aussehen, sondern auch die Handhabung des Glases.

Der Stiel

Der Stiel dient dazu, das Glas beim Trinken einfach und elegant halten zu können, ohne den Wein durch die Wärme der Hand zu erwärmen. Außerdem verhindert er Fingerabdrücke auf dem Kelch. Ein längerer Stiel ermöglicht es, das Glas leichter zu schwenken, was wiederum die Entfaltung der Aromen fördert.

Der Fuß

Der Fuß eines Weinglases sorgt für Stabilität und Balance. Er sollte groß genug sein, um das Glas sicher abstellen zu können, aber nicht zu groß, um unhandlich oder klobig zu wirken.

Wein und Weingläser: Materialien

Weingläser gibt es in verschiedenen Materialien, wobei Kristallglas und normalerweise Glas die am häufigsten verwendeten sind. Beide haben ihre Vor- und Nachteile:

  • Kristallglas: Dieses Material ist leichter und dünner als herkömmliches Glas, was zu einem feineren Trinkerlebnis führt. Es reflektiert Licht besonders gut, sodass der Wein optisch ansprechender erscheint. Allerdings ist Kristallglas anfälliger für Bruch und kann unter Umständen Blei enthalten.

  • Glas: Ein Weinglas aus Glas ist oft robuster und weniger anfällig für Schäden. Es ist auch preisgünstiger und einfacher zu reinigen als Kristallgläser, jedoch schwerer und weniger elegant im Aussehen.

Weingläser richtig pflegen und aufbewahren

Um das volle Potenzial eines Weines genießen zu können und den Geschmack nicht durch Rückstände auf dem Glas zu beeinträchtigen, ist eine sorgfältige Pflege der Weingläser entscheidend.

  • Reinigung: Spülen Sie Ihre Gläser nach Gebrauch sofort mit warmem Wasser ab. Verwenden Sie nur wenig Spülmittel, um Seifenreste zu vermeiden, und polieren Sie die Gläser anschließend mit einem fusselfreien Tuch.

  • Trocknung: Lassen Sie die Weingläser auf einem sauberen Geschirrtuch oder speziellen Glashalter kopfüber trocknen. Dadurch wird verhindert, dass Wasserflecken entstehen.

  • Aufbewahrung: Bewahren Sie die Gläser stehend in einem staubfreien Schrank oder einer Vitrine auf. So bleibt der Fuß stabil und es besteht weniger Bruchgefahr.

Die Welt der Weingläser ist vielfältig und spannend. Mit dem Wissen um Kelchformen, Stiel und Fuß sowie Materialien und deren Pflege können Sie das Weinvergnügen mit dem passenden Glas noch besser genießen.