Rezepte / 

Toskanische Bohnensuppe

Toskanische Bohnensuppe Rezept
Toskanische Bohnensuppe Rezept 2
Toskanische Bohnensuppe Rezept 3
Toskanische Bohnensuppe Rezept 4

Toskanische Bohnensuppe

Suppe, Richi Kägi

Gibt es so etwas wie eine beste Bohnensuppe? Absolut! Wir haben das allerfeinste Toskanische-Bohnensuppen-Rezept überhaupt. Ein erwärmendes Suppenrezept, das auch noch ganz einfach nachzukochen ist. 

Arbeitszeit

20 min

Gesamtzeit

40 min

Niveau

Leicht

Fragen? Richi Kägi beantwortet sie dir!

Jetzt Frage stellen

Passende Produkte

Es sind die einfachen Dinge, die am besten schmecken. So wie diese Bohnensuppe.

Dieser Suppenklassiker aus der Toskana kann man nicht nur zu Beginn der kühlen Jahreszeiten zubereiten, sondern immer dann, wenn frische Bohnen im Angebot sind. Obwohl getrocknete Bohnen, oder solche aus dem Glas, auch gut schmecken, wird die Suppe mit frischen noch besser. Auch, weil die frischen in der Brühe gekocht werden und gleich die Suppenbasis bilden. Dazu sind die Farben der frischen Borlotti wunderschön! Und sie sind im Gegensatz zu den getrockneten, die über Nacht eingeweicht werden müssen, sofort einsatzbereit. Bei der Wahl der Toppings, da kann man auch welche weglassen. Diese Suppe schmeckt einfach immer. 

Zutaten für Toskanische Bohnensuppe

(4 Personen)

Bohnensuppe

1 Kilogramm frische oder 350 g getrocknete Borlottibohnen

2 Knoblauchzehen, geschält und ganz

3 Lorbeerblätter

1 Zwiebel, ungeschält, in Achtel geschnitten

1 Selleriestängel, in 3 Stücke geschnitten

1 Karotte, in 3 Stücke geschnitten

6 EL Olivenöl extra vergine + 2-3 EL zum Abschmecken

Croûtons

3 Scheiben Brot vom Vortag

2 Knoblauchzehen, geschält

3 EL Olivenöl extra vergine

Toppings

100 g Pancetta oder Guanciale

1 Handvoll Salbeiblätter

1 Bund glattblättrige Petersilie, Blätter und Stängel separat

3 Scheiben Brot vom Vortag

Salz

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung von Toskanische Bohnensuppe

1. Bohnen vorbereiten

Getrocknete Bohnen über Nacht in viel kaltem Wasser einweichen. Anschliessend die Bohnen unter fliessendem Wasser spülen. Frische Bohnenkerne aus ihren Schoten lösen und waschen.

Schritt 1: Frische Bohnenkerne aus ihren Schoten lösen
Schritt 1: Frische Bohnenkerne aus ihren Schoten lösen

1/2

Schritt 1: Frische Bohnenkerne aus ihren Schoten lösen
Schritt 1: Frische Bohnenkerne aus ihren Schoten lösen

1/2

2. Bohnen mit Gemüse kochen

Das Gemüse mit den Bohnen, den Stängeln der Petersilie, Lorbeer, den Knoblauchzehen und 2 Teelöffel Meersalz in einen grossen Topf geben. Mit kaltem Wasser auffüllen, die Bohnen sollen mit 5 cm Wasser bedeckt sein.  Die 6 Esslöffel Olivenöl dazugeben und aufkochen. Hitze reduzieren und zugedeckt köcheln lassen, bis die Bohnen weich sind. Für frische zirka 20 Minuten, für getrocknete Bohnen zirka 40 Minuten.

Schritt 2: Das Gemüse mit den Bohnen, den Stängeln der Petersilie, Lorbeer, den Knoblauchzehen und 2 Teelöffel Meersalz in einen grossen Topf geben und mit kaltem Wasser auffüllen
Schritt 2: Die Esslöffel Olivenöl dazugeben und aufkochen

1/2

Schritt 2: Das Gemüse mit den Bohnen, den Stängeln der Petersilie, Lorbeer, den Knoblauchzehen und 2 Teelöffel Meersalz in einen grossen Topf geben und mit kaltem Wasser auffüllen
Schritt 2: Die Esslöffel Olivenöl dazugeben und aufkochen

1/2

3. Croûtons zubereiten

Brot in mundgerechte Stücke schneiden oder zupfen. Den restlichen Knoblauch in feine Scheiben schneiden und in kleiner Pfanne zusammen mit dem Olivenöl erwärmen. Sobald der Knoblauch golden wird, aus dem Öl nehmen und beiseite stellen. Brotwürfel mit etwas Salz in das aromatisierte Öl geben und unter Rühren goldgelb und knusprig braten. Beiseite stellen und die Pfanne mit Küchenpapier auswischen.

Schritt 3: Brot in mundgerechte Stücke schneiden oder zupfen
Schritt 3: Brotwürfel mit etwas Salz in das aromatisierte Öl geben und unter Rühren goldgelb und knusprig braten

1/2

Schritt 3: Brot in mundgerechte Stücke schneiden oder zupfen
Schritt 3: Brotwürfel mit etwas Salz in das aromatisierte Öl geben und unter Rühren goldgelb und knusprig braten

1/2

4. Toppings vorbereiten

Salbeiblätter von ihren Stielen zupfen. Guanciale oder Pancetta würfeln und in der Pfanne erst auslassen, dann knusprig braten. Ab der Hälfte der Zeit die Salbeiblätter dazu geben und mitbraten. Petersilienblätter grob hacken. Die zuvor zubereiteten Croûtons sowie den gebratenen Knoblauch, die Pancetta mit Salbei und gehackte Petersilie auf separate kleine Teller geben.

Schritt 4: Guanciale oder Pancetta würfeln
Schritt 4: Guanciale oder Pancetta in der Pfanne erst auslassen, dann knusprig braten
Schritt 4: Petersilienblätter grob hacken

1/3

Schritt 4: Guanciale oder Pancetta würfeln
Schritt 4: Guanciale oder Pancetta in der Pfanne erst auslassen, dann knusprig braten
Schritt 4: Petersilienblätter grob hacken

1/3

5. Suppe fertigstellen und anrichten

Sind die Bohnen gar, Gemüse und die Stängel der Petersilie aus der Pfanne fischen und entsorgen. Die Bouillon probieren und mit Meersalz und weiteren 2-3 Esslöffel Olivenöl abschmecken. Bohnen mit Brühe auf Teller verteilen. Die Tellerchen mit den Croûtons und den anderen Toppings zur Suppe stellen – jeder soll seinen Teller nach Wunsch damit verfeinern. Eine Flasche Olivenöl dazustellen – davon gibt es bei dieser köstlichen Suppe kein Zuviel.

Schritt 5: Gemüse und die Stängel der Petersilie aus der Pfanne fischen und entsorgen
Schritt 5:  Bohnen mit Brühe auf Teller verteilen

1/2

Schritt 5: Gemüse und die Stängel der Petersilie aus der Pfanne fischen und entsorgen
Schritt 5:  Bohnen mit Brühe auf Teller verteilen

1/2

Foodscout Richi Kägi

Hast du Fragen zu diesem Rezept?

Foodscout Richi Kägi beantwortet sie.


Bewertungen

Deine Meinung zum Rezept

Wir freuen uns auf deinen Kommentar.

Das könnte dir auch gefallen