Rezepte / 

No-Foodwaste-Udon-Nudelsuppe

No-Foodwaste-Udon-Nudelsuppe Rezept
No-Foodwaste-Udon-Nudelsuppe Rezept 2
No-Foodwaste-Udon-Nudelsuppe Rezept 3
No-Foodwaste-Udon-Nudelsuppe Rezept 4

No-Foodwaste-Udon-Nudelsuppe

30-Minuten-Rezepte, Suppe, Richi Kägi

Zuerst das Wichtigste: diese Udon-Nudelsuppe ist unglaublich deliziös. Dass man damit auch noch im Sinne des No-Foodwaste kocht, macht die Sache nur noch besser!

Arbeitszeit

20 min

Gesamtzeit

35 min

Niveau

Leicht

Fragen? Richi Kägi beantwortet sie dir!

Jetzt Frage stellen
So köstlich kann ein No-Foodwaste-Rezept sein!

Das Gemüse einer selbstgemachten Gemüsebouillon wird nach dem Kochen normalerweise weggeworfen. Doch Karotten, Lauch und Sellerie einfach in den Abfall zu schmeissen ist schade und heutzutage im Sinne von Food Save ein No-Go. In der asiatischen Küche wird das No-Food-Waste-Prinzip für die Zubereitung von Suppen angewendet – dort bleibt das Gemüse in der Brühe. Dabei darauf achten, dass beim Gemüsebouillon-Kochen nicht zu viel Salz zum Einsatz kommt, da später noch Sojasauce und Miso dazukommt. Und die Bouillon nur solange kochen, bis das Gemüse den gewünschten Biss hat. Wir machen daraus eine feine Udon-Nudelsuppe. Tipp: Man kann gut auch mit verschiedenen Gemüse-Varianten spielen.

Zutaten für No-Foodwaste-Udon-Nudelsuppe

(4 Personen)

Gemüsebouillon

4 Knoblauchzehen, geschält

5 cm frische Ingwerwurzel, geschält

1 Chili, entkernt

1 TL Salz

1 TL Pfeffer

1 Zwiebel, geschält und in feine Streifen geschnitten

1 EL Olivenöl

100 g Weiss- oder Spitzkohl, ohne grobe Blattrippen in Streifen geschnitten

100 g Karotten, geschält und in Scheiben geschnitten

1 Bund Koriander, wenn möglich mit Wurzeln, gibt's im Asia-Laden

2 EL helle Misopaste

Einlage

400 g Udonnudeln, gekocht und vakuumverpackt, aus dem Asia-Laden

500 g Grünkohl, Spinat, Mangold, vietnamesischer Wasserspinat oder andere Blattgemüse

4 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten

2 EL Olivenöl

Garnitur

1 Handvoll Kräuter, z.B. Thai-Basilikum und Koriander

2 Limetten

Fisch– und/oder Sojasauce

Reisessig mit frischen Chiliringen

Zubereitung von No-Foodwaste-Udon-Nudelsuppe

1. Gewürzpaste zubereiten

Von den Kräutern nur vom Koriander die Blättchen abzupfen und für die Garnitur beiseite stellen. Die übrig gebliebenen Korianderwurzeln und -stiele zusammen mit den Knoblauchzehen, dem Ingwer und Chili grob zerkleinern, dann mit 1 Teelöffel Salz im Mörser zerstossen. 

Schritt 1: Gewürzpaste zubereiten
Schritt 1: Gewürzpaste zubereiten

2. Bouillon vorbereiten

Zwiebelstreifen und Gewürzpaste mit 1 Esslöffel Olivenöl kurz anbraten, mit 1,2 Liter Wasser auffüllen und zum Kochen bringen. Weiss- oder Spitzkohlstreifen und Karotten in die Bouillon geben, zirka 8 Minuten kochen und mit Misopaste abschmecken.

Schritt 2: Bouillon vorbereiten
Schritt 2: Bouillon vorbereiten 2

1/2

Schritt 2: Bouillon vorbereiten
Schritt 2: Bouillon vorbereiten 2

1/2

3. Einlage-Gemüse zubereiten

Während die Bouillon kocht, Blattgemüse und Frühlingszwiebeln waschen und putzen. Dicke zähe Stiele, wie diese vom Grünkohl, entfernen, essbare Stiele schräg in 3 cm lange Stücke schneiden. Blattgemüse in einem grossen Wok oder einer Pfanne zusammen mit den Frühlingszwiebel-Ringen und 2 Esslöffel Olivenöl 2-4 Minuten braten, dabei ständig rühren. Darauf achten, dass der Grünkohl etwas braucht als das andere Blattgemüse.

Schritt 3: Einlage-Gemüse zubereiten
Schritt 3: Blattgemüse anbraten

1/2

Schritt 3: Einlage-Gemüse zubereiten
Schritt 3: Blattgemüse anbraten

1/2

4. Anrichten

Udonnudeln in der Suppe kurz kochen, bis sie gar sind. Die Suppe in grosse, vorgewärmte, tiefe Teller geben. Blattgemüse auf den Nudeln verteilen. Mit Kräutern, Limettenschnitzen, Fisch- oder Sojasauce und Chili-Reisessig servieren.

Schritt 4: Udon Nudelsuppe anrichten
Schritt 4: Udon Nudelsuppe anrichten
Foodscout Richi Kägi

Hast du Fragen zu diesem Rezept?

Foodscout Richi Kägi beantwortet sie.


Bewertungen

Deine Meinung zum Rezept

Wir freuen uns auf deinen Kommentar.