Rezepte / 

Tarte Tatin 2.0

Tarte Tatin 2.0 Rezept
Tarte Tatin 2.0 Rezept 4

Tarte Tatin 2.0

Kuchen, Tartes, Süss, Richi Kägi , Blätterteig

Die Tarte Tatin 2.0 ist von den Zutaten her genau gleich wie beim klassischen Tarte-Tatin-Rezept. Optisch ist sie aber eine andere Geschichte: mehr Patisserie als Kuchen.

Arbeitszeit

15 min

Gesamtzeit

35 min

Niveau

Leicht

Fragen? Richi Kägi beantwortet sie dir!

Jetzt Frage stellen

Passende Produkte

Speiseteller organic Stonecast

Churchill

Speiseteller organic Stonecast

CHF 47.90

Gemüsebahnen-Schneider

Lurch

Gemüsebahnen-Schneider

CHF 75.00

Springform mit Rohrboden Inspiration

kaiser

Springform mit Rohrboden Inspiration

CHF 28.10

Mit dieser gestürzten Apfeltarte gelingt die grosse Überraschung am Tisch!

Sie sieht irgendwie süss aus, unsere Neo-Version der Tarte Tatin. Und sie schmeckt auch so! Von diesem trendy französischen Apfeldessert lassen sich alle am Tisch gerne begeistern. Was es unbedingt braucht, damit die Apfelrosette gelingt, ist unser geniale Obst- und Gemüseschneider von Lurch; er schält dünne Bahnen von allem, was einigermassen rund ist.

Zutaten für Tarte Tatin 2.0

(2 Personen)

2 Äpfel, geschält; Boskop oder ein anderer, säuerlicher Apfel

50 g Butter

100 g Zucker

150 g Kuchen- oder Blätterteig

1 Mini-Springform, zirka 15 cm Durchmesser; eine grössere Form geht auch, dann die Mengen der Zutaten entsprechend anpassen

Zubereitung von Tarte Tatin 2.0

1. Äpfel schneiden

Die Äpfel rund um den Kern mit dem Spezialschneider in dünne Bahnen schneiden, wenn möglich, eine einzige Bahn am Stück. Man kann aber auch einzelne Bahnen beim Zusammenrollen aneinander reihen.

Schritt 1: Die Äpfel rund um den Kern mit dem Spezialschneider in dünne Bahnen schneiden
Schritt 1: Die Äpfel rund um den Kern mit dem Spezialschneider in dünne Bahnen schneiden

1/2

Schritt 1: Die Äpfel rund um den Kern mit dem Spezialschneider in dünne Bahnen schneiden
Schritt 1: Die Äpfel rund um den Kern mit dem Spezialschneider in dünne Bahnen schneiden

1/2

2. Karamell zubereiten

Zucker in einer Pfanne mit 1 Esslöffel Wasser mittelbraun karamellisieren lassen, etwas abkühlen lassen und dann Butter einrühren. Boden der Springform mit der Hälfte des Karamells bedecken.

Schritt 2: Boden der Springform mit der Hälfte des Karamells bedecken.
Schritt 2: Boden der Springform mit der Hälfte des Karamells bedecken.

3. Tarte formen

Backofen auf 170 °C Umluft vorheizen.

Apfel-Bahn oder -Bahnen zu einer Rosette aufrollen. Sie soll einen etwas kleineren Durchmesser haben als die Springform. In die Form legen und mit restlichem Karamell begiessen.

Schritt 3: Apfel-Bahn oder -Bahnen zu einer Rosette aufrollen
Schritt 3: Die Rosette in die Form legen
Schritt 3: Rosette mit restlichem Karamell begiessen

1/3

Schritt 3: Apfel-Bahn oder -Bahnen zu einer Rosette aufrollen
Schritt 3: Die Rosette in die Form legen
Schritt 3: Rosette mit restlichem Karamell begiessen

1/3

4. Form mit Teig belegen

Den Teig 5 mm dünn ausrollen und etwas grösser als die Form schneiden. Oben auf der Springform über die Apfelrolle legen, Ränder an den Seiten hinunterdrücken.

Schritt 4: Den Teig 5 mm dünn ausrollen und etwas grösser als die Form schneiden
Schritt 4: Teig oben auf der Springform über die Apfelrolle legen und ränder an den Seiten hinunterdrücken

1/2

Schritt 4: Den Teig 5 mm dünn ausrollen und etwas grösser als die Form schneiden
Schritt 4: Teig oben auf der Springform über die Apfelrolle legen und ränder an den Seiten hinunterdrücken

1/2

5. Tarte Tatin backen und servieren

Tarte 15-20 Minuten backen, herausnehmen und auf einen Teller stürzen, sodass der Teig unten liegt. Mit Doppelrahm oder Vanilleglace servieren.

Schritt 5: Tarte 15-20 Minuten backen, herausnehmen und auf einen Teller stürzen, sodass der Teig unten liegt
Schritt 5: Tarte 15-20 Minuten backen, herausnehmen und auf einen Teller stürzen, sodass der Teig unten liegt
Schritt 5: Tarte servieren

1/3

Schritt 5: Tarte 15-20 Minuten backen, herausnehmen und auf einen Teller stürzen, sodass der Teig unten liegt
Schritt 5: Tarte 15-20 Minuten backen, herausnehmen und auf einen Teller stürzen, sodass der Teig unten liegt
Schritt 5: Tarte servieren

1/3

Foodscout Richi Kägi

Hast du Fragen zu diesem Rezept?

Foodscout Richi Kägi beantwortet sie.


Bewertungen

Deine Meinung zum Rezept

Wir freuen uns auf deinen Kommentar.

Das könnte dir auch gefallen

Speiseteller organic Stonecast

Churchill

Speiseteller organic Stonecast

CHF 47.90

Gemüsebahnen-Schneider

Lurch

Gemüsebahnen-Schneider

CHF 75.00

Springform mit Rohrboden Inspiration

kaiser

Springform mit Rohrboden Inspiration

CHF 28.10

Apfel-Kuchen-Originalrezept und guten Appetit!

Der Viertelnapfelkuchen ist ein köstlicher Kuchen, der traditionell mit Äpfeln und Birnen zubereitet wird. Um den Originalrezept zu folgen, legt man die halbierten und entkernten Äpfel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Mit einem Messer sticht man mehrmals in die Äpfel, um den Teig besser aufzunehmen.

Der Teig wird gleichmäßig auf die vorbereiteten Apfelstücke gelegt. Anschliessend lässt man den Kuchen kühl stehen, damit er während des Backens eine perfekte Konsistenz erhält. Bei 200 Grad wird der Kuchen goldbraun gebacken.

Während der Kuchen im Ofen ist, kann man das Karamelisieren vorbereiten. Ein nussiges Caramel wird auf einer Platte gekocht und dann auf den gebackenen Kuchen gegossen. Nach einigen Minuten lässt man den Kuchen lauwarm werden, bevor man ihn auf eine Servierplatte stürzt und das Backpapier vorsichtig entfernt.

Die Birnenstücke können zum Garnieren verwendet werden und sorgen für einen zusätzlichen Geschmack. Diese einzigartige Kombination von Äpfeln, Caramel und Birnen macht den Viertelnapfelkuchen zu einem unvergesslichen Leckerbissen. Egal, ob als Dessert oder zum Kaffeeklatsch, dieser Kuchen wird sicherlich alle begeistern.